info@dasi.design

+41 79 155 03 81

© 2018 by S.R. Dasi Design

  • Facebook
  • Instagram

AGB

Version März 2019


1. BEZAHLUNG


1.1 Zahlungsmittel

Bargeld (Schweizer Franken / Euro) ist in der Schweiz als gesetzliches Zahlungsmittel festgelegt.
Zusätzlich akzeptiert Dasi Design folgende Zahlungsmittel:
§ Vorauskasse
§ TWINT
§ Paypal
§ Rechnung


1.2 Zusatzgebühren

Alle weiter entstehenden Zahlungsgebühren sind zu Lasten des Kunden. Bei Bezahlung mittels Einzahlungsschein, ist zu beachten, dass die Post CH AG zusätzliche Gebühren verlangt. Für diese Gebühren und den administrativen Aufwand wird einen Aufpreis von 3 CHF verrechnet.


1.3 Zahlungsfristen

Die Dienstleistung / das Produkt ist innert 30 Tagen nach Lieferung zu bezahlen. Exkl. Anzahlung (siehe 4.1.1 – 4.1.5)


1.4 Nichtbezahlung

Bei Nichtbezahlung der Dienstleistung / des Produkts innert der Zahlungsfrist, tritt untenstehender Prozess auf:
§ Erste Mahnung mit 10 CHF Mahngebühren (Zahlungsfrist 10 Tage)

§ Zweite Mahnung mit weiteren 10 CHF Mahngebühren (Zahlungsfrist 10 Tage)
§ Dritte und letzte Mahnung vor Inkasso mit 20 CHF Mahngebühren (Zahlungsfrist 10 Tage)
Wird nach der dritten Mahnung der geschuldete Betrag nicht bezahlt, erfolgt das Inkasso mittels Betreibungsamt.


2. LIEFERUNG


2.1 Liefertermin

Der Liefertermin wird schriftlich vereinbart.
(Bsp. mittels Vertrag, auf einer Offerte oder als Mailbestätigung)


2.2 Haftung

Dasi Design haftet nicht bei Lieferverzögerung, wenn höhere Gewalt im Spiel ist.
A) Bei naturbezogenen Katastrophen (Vulkanausbrüche, Erdbeben, Taifune und weiteres).
B) Bei Verzögerung der Lieferung durch Dritte/Lieferanten.
C) Bei verspäteter Anzahlung (siehe 4.1.1-4.1.5) kann der Liefertermin abweichen.
D) Bei nicht Einhaltung der vertraglich abgemachten Bestimmungen durch den Kunden.
E) Bei technischen Störungen, Serverfehlern, Hardwarefehlern etc.


2.3 Zusätzliche Kosten bei Lieferung per Post
2.3.1 Versandkosten

Bei Lieferung per Post, ist dem Kunden überlassen mittels welches Anbieters und mit welchem Angebot (Einschreiben, Eigenhändig) dies erfolgt. Die dazu entstandenen Versandkosten, werden vollumfänglich durch den Kunden übernommen.


2.3.2 Versandmaterial bei Lieferung per Post

Versandmaterial (Luftpolster, Packet, etc..) um einen sicheren Transport zu gewähren, werden voll und ganz vom Kunden getragen.

 


3. ZUSTANDEKOMMEN EINES VERTRAGS


3.1 Vertragsform

Es werden keine mündlichen Verträge akzeptiert. Die gesetzlich geregelte Form ist schriftlich. Die Auftragserteilung ist definitiv mit der schriftlichen Rückbestätigung der Offerte.


3.2 Die offizielle Gültigkeit eines Angebots, ist gemäss Obligationenrecht geregelt:

2. Antrag ohne Annahmefrist
a. Unter Anwesenden
1 Wird der Antrag ohne Bestimmung einer Frist an einen Anwesenden gestellt und nicht sogleich angenommen, so ist der Antragsteller nicht
weiter gebunden.
2 Wenn die Vertragschliessenden oder ihre Bevollmächtigten sich persönlich des Telefons bedienen, so gilt der Vertrag als unter Anwesenden
abgeschlossen.
Art. 5 A. Abschluss des Vertrages / II. Antrag und Annahme / 2. Antrag ohne Annahmefrist / b. Unter Abwesenden
b. Unter Abwesenden
1 Wird der Antrag ohne Bestimmung einer Frist an einen Abwesenden gestellt, so bleibt der Antragsteller bis zu dem Zeitpunkte gebunden,
wo er den Eingang der Antwort bei ihrer ordnungsmässigen und rechtzeitigen Absendung erwarten darf.
2 Er darf dabei voraussetzen, dass sein Antrag rechtzeitig angekommen sei.
3 Trifft die rechtzeitig abgesandte Annahmeerklärung erst nach jenen Zeitpunkten bei dem Antragsteller ein, so ist dieser, wenn er nicht gebunden sein will, verpflichtet, ohne Verzug hiervon Anzeige zu machen.
Quellenverzeichnis: https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19110009/index.html


3.3 Widerrufsrecht

Im Allgemeinen (wenn nichts anderes abgemacht) gilt 24h Widerrufsrecht. Grossaufträge werden separat geregelt (siehe 8.4)
 


4. OFFERTE


4.1 Preis

Der in der Offerte bestätigte Preis wird nicht angepasst, ausser es entstehen administrative Mehraufwände.
A) Mehrfache Änderung der Grundidee
B) Material und Lieferkosten (siehe 2.3)
C) Eilauftrag (siehe 6)
D) Gebührenanpassung von Dritten/Lieferanten
E) Zahlungsgebühren (Bsp. Rechnung)

 


5. ANZAHLUNG


5.1 Zeitpunkt

Die Vorauszahlung ist ab dem Zeitpunkt der Auftragsbestätigung pflichtig.


5.2 Arbeitsbeginn

Es werden keine Arbeiten begonnen, bis die Anzahlung getätigt wurde.


5.3 Vertragswiederruf

Dasi Design behält sich vor, bei einem Vertragswiederruf oder Abbruch, die geleistete Anzahlung für die minimale Kostendeckung (Administrativer Aufwand, Offerte, Kundengespräche, Stornogebühren etc.) zu beziehen.


5.4 Betrag

Bei einem Auftrag bis 500 CHF, ist eine Anzahlung von mind. 50 CHF fällig. Ab einem Auftrag von 500 CHF muss eine Anzahlung von mind. 10% der Gesamtkosten geleistet werden. Dies sofern nichts anderes geregelt wurde (Vertrag, Offerte, Mailbestätigung)


5.5 Abschlussrechnung

Die Anzahlung wird bei der Abschlussrechnung zinslos berücksichtigt und vom Gesamtbetrag abgezogen.

 


6. FRÜHZEITIGE VERTRAGSAUFHEBUNG


6.1 Zeitpunkt

Die Vertragsaufhebung kann von beiden Seiten beantragt werden. Die Aufhebung eines Vertrags erfolgt mit beidseitigem Einverständnis.


6.2 Entschädigung


Die bisher verrichtete Arbeit wird im entsprechenden Stundenansatz verrechnet.


6.3 Dasi Design behält sich vor bei einem Auftrag auszusteigen, wenn folgendes zutrifft:


A) Sexuellen Hintergründe, Verwendung und Missbrauch
B) Politische Extreme, Sittenwidrig, Rassendiskriminierung und Hassverherrlichung
C) Religiöser Missbrauch und religiöser Extremismus
D) Diskriminierung im Allgemeinen
F) bei Weiterverkauf der Idee mit wirtschaftlichen Hintergründen

 


7. EILAUFTRAG


7.1 Definition

Als Eilauftrag gilt, wenn die Lieferung eines Auftrags nach fünf Arbeitstagen verlangt wird.


7.2 Zusatzgebühren

Bei einem Eilauftrag wird eine zusätzliche Gebühr von 10% vom Gesamtbetrag verlangt.


7.3 Widerrufsrecht

Die Widerrufsrechte entfallen bei einem Eilauftrag.


7.4 Annahme

Eilaufträge können je nach Umfang nicht angenommen werden.

 


8. GROSSAUFTRÄGE


8.1 Die Grösse des Auftrags wird anhand folgenden Punkten definiert:

A) Zeitaufwand
B) Menge / Arbeitsintensität
C) Komplexität
D) Betrag / Kosten
Ab 20 Stunden Arbeit gilt der Auftrag als Grossauftrag. Dies wird bei der Vertrags- und
Offertenerstellung definiert.


8.2 Eilauftrag

Ein Eilauftrag ist je nach dem in Absprache möglich. Die Abgabefrist wird zusammen definiert und im Vertrag/Offerte vermerkt. Es können zusätzliche Gebühren entstehen.


8.3 Vertragsform

Bei Grossaufträgen gibt es immer einen schriftlichen Vertrag.


8.4 Wiederrufsrecht

Bei einem Grossauftrag ist es möglich innert drei Tagen den Auftrag zu wiederrufen

 


9. DATENSCHUTZ


9.1 Sensible Informationen

Das Weiterleiten, veröffentlichen und vervielfältigen von irrtümlich erhaltenen und regulären Mails, kann gegen das geltende Recht verstossen. Es kann sich dabei um Geschäftsgeheimnissen handeln oder vertrauliche Informationen beinhalten.


9.2 Copyright

Das Weiterleiten, veröffentlichen und vervielfältigen der Arbeit von Dasi Design ist untersagt. Es handelt sich um geistiges Eigentum und wird gesetzlich verfolgt. Ausnahme: Es wurde ausdrücklich vertraglich abgemacht.


9.3 Kreditkarten

Die Kredikrateninformationen werden nicht von Dasi Design gespeichert.